Startseite
News 2017
BANDITO
RUBINIO
erfolgr. Nachzucht
Galerie
FLOH
Rassestandard
Gästebuch
Kontakt
Links
News Archiv
Archiv 2016
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
Archiv 2006
Impressum

News 2006


 

November 2006

Ich mache mir ein wenig Gedanken um Floh. Ihr Fell wird irgendwie immer dünner und dabei sollte es doch zum Winter hin eher dicker werden.

Da Floh draußen doch ständig zitterte, habe ich ihr ein Mäntelchen gekauft, obwohl ich so was immer albern fand. Tja, so ändert man seine Meinung eben.

  

 

 

 

Floh fand das zuerst gar nicht so witzig und zeigte mir ihren Protest deutlich, indem sie meinte, sie gehe nun einfach keinen Schritt mehr. Da ich aber der Meinung war, dass es wirklich nötig war, bekam sie einfach die Leine um und ab ging es.

Nach einiger Zeit hat sie wohl gemerkt, dass so ein Mantel gar nicht schlecht ist und man nun nicht mehr so frieren muss und ist dann auch wieder alleine gelaufen.

 

 

6. April 2006

Heute sollte Floh Jill, die Hündin meiner Schwester kennenlernen, da die beiden zukünftig ja unter einem Dach wohnen sollten. Die ersten Tage mussten wir doch sehr aufpassen, da Jill es gar nicht so lustig fand, wenn Floh dem Baby meiner Schwester zu Nahe kam. Da wurde dann schon kräftig geknurrt.

  

Nach ein paar Tagen konnte Jill dem Charme so eines kleinen quirligen Tieres nicht mehr widerstehen und von dem Tag an, beschützte sie nicht nur den kleinen Leif, sondern auch Floh wurde beschützt. Floh hatte Jill zu ihrer Ersatzmama, Beschützerin und Freundin auserkoren und fühlte sich an ihrer Seite immer sehr sicher. Da wurde anderen gegenüber auch schnell ein starke Lippe riskiert, um sich dann schnell hinter Jill zu verstecken. Die Große würde das dann schon regeln ;-)

 

 

4. April 2006

Heute war frühes Aufstehen angesagt, da ich endlich nach Overath fahren wollte, um die kleine Boston Terrier Hündin, die mir auf dem Bild so gut gefallen hatte, abzuholen. Nach knapp 5 Stunden bin ich bei Frau Zentgraf, der Züchterin, angekommen.

Doch überrascht, wie klein so ein Boston Terrier ist (ich kannte ja vorher hauptsächlich nur Doggenwelpen), fand ich die kleine Hündin einfach nur zu süß. Nachdem Frau Zentgraf und ich uns einige Zeit sehr nett unterhalten hatten und sie mir noch diverse Dinge für die kleine Maus mitgegeben hatte, ging es wieder zurück gen Norden – zumindest für mich. Für die kleine Floh in ein neues Leben.

Sie war absolut lieb während der Autofahrt und machte keinen Mucks, was mir irgendwann schon fast unheimlich vorkam.

 

Auch zu Hause angekommen, war sie einfach nur lieb und ruhig. Die kleine Floh musste man einfach lieb haben.

 

kontakt@boston-bandito.de